Über uns

Wir sind kein Verein, keine Organisation und keine Partei mit üblichen Hierarchiestrukturen.

Die Unternehmerinitiative ist ein freier Zusammenschluss mittelständischer Unternehmer, deren kleinster gemeinsamer Nenner der Inhalt des offenen Briefes ist.

Wir setzen uns ein für eine rechtsstaatliche freie Gesellschaft und insbesondere für den Mittelstand, das Überleben unserer Betriebe, den Schutz von Arbeits- und Ausbildungsplätzen und bunte Innenstädte.

Jede wiedergegebene Meinung ist eine individuelle Meinung, die niemals pauschal auf alle Mitunterzeichner übertragen werden kann.

Wir folgen dem Grundsatz der parteipolitischen Unabhängigkeit und distanzieren uns in aller Deutlichkeit von jeder Form des Extremismus, Beleidigungen und Aufrufen zu Gewalt. Somit auch von jedem, der unsere Plattform für derartige  Interessen instrumentalisieren möchte.

Wir fordern Verständnis für Personen, die um Ihre Existenz kämpfen oder diese bereits verloren haben. In solch hochemotionalen Situationen erwarten wir von jedem empathischen und klar denkenden Menschen, dass die Inhalte einer Aussage insgesamt bewertet und nicht Ausschnitte davon verwendet werden, um diese für Stimmungsmache zu missbrauchen.

Eine gar politisch motivierte Diffamierung unserer Initiative und deren Beteiligten verbietet sich aus dem Grundverständnis für Demokratie und der Achtung vor den Menschen.

Wer das ausstrahlen will und sich damit identifizieren kann, darf sich gerne bei uns anschließen und den offenen Brief mitzeichnen.

Region Südbaden

Unterzeichnerliste

Region Südbaden

Unterzeichnerliste

Wir fordern

Eigenverantwortung und Selbstbestimmung im Umgang mit gesundheitlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Risiken

Reduzierung von staatlicher Regulierung und Rückkehr zur freien sozialen Marktwirtschaft

Umgehende Wiedereröffnung der Betriebe

Rückgabe der persönlichen und unternehmerischen Freiheit

In der Corona-Krise wurden durch zwanghafte Eingriffe, einseitige Darstellungen und inzwischen offensichtliche Hinhalte-Strategien, unter Ausblendung von gesellschaftlichen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgeschäden, Vertrauen und Glaubwürdigkeit vollständig verspielt.

Aus diesen Gründen sind die hier angesprochenen Politiker für uns nicht mehr wählbar.

Wir fordern, dass die Politik in Bayern, Deutschland und Europa eine positiv gestimmte Grundhaltung annimmt. Freiheit und Selbstbestimmung muss vor Regulierung und Zwang stehen.

Unsere Freiheit und unser Wohlstand stehen auf dem Spiel. Wirtschaft und Gesellschaft florieren nur dann, wenn die Gesellschaft frei in ihren Gedanken und Handlungen ist, sie gehen zugrunde, wenn Vorschriften und Bürokratie die Überhand gewinnen.

Nur die Politiker, die sich als Diener einer freien Gesellschaft verstehen, verdienen unsere Unterstützung, da die Politik kein Selbstzweck sein kann.

Wir werden nicht aufhören, für unsere Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zu kämpfen und werden unsere Mitarbeiter und Mitbürger auffordern und motivieren, es uns gleich zu tun.

Wir befinden uns an einem kritischen Punkt der gesellschaftlichen Entwicklung und bekennen uns dazu, unsere Wahlentscheidung in Abhängigkeit eines  Einsatzes für echte Freiheit und eine positiv gestimmte Zukunft zu treffen.